Psychosomatische Energetik (PSE)

Was ist Psychosomatische Energetik?

Balance © majeco - Fotolia.com
  • Sie fühlen sich nicht gut, aber weder Ihr Hausarzt noch die Spezialisten finden eine Ursache?
  • Sie haben chronische, oder Psychosomatische Beschwerden und kommen mit den bisherigen Behandlungen nicht weiter?
  • Möchten Sie tieferliegende Ursachen erkennen und beseitigen?
  • Sie vermuten eine Therapieblockade?
  • Fühlen Sie sich persönlich oder beruflich blockiert?
  • Fühlen Sie sich gesund und möchten sich dennoch persönlich weiterentwickeln?

Was können Sie tun ...? Machen Sie den Energie-Check!

PSE oder auch "Energie-Check" genannt, ist ein ganzheitliches Konzept, das moderne naturwissenschaftliche Erkenntnisse mit Homöopathie und fernöstlicher Energiemedizin verbindet. Das Ziel des "Energie-Check", ist es herauszufinden, wie viel Energie derzeit fließt, wo die fehlende Energie blockiert wird und die Ursache des Energiestaus liegt.

Diese feinstoffliche Energie ist für unser menschliches Auge unsichtbar. Deshalb verwende ich zur Testung ein Gerät (Reba®-Testgerät). Mit diversen kleinen Testampullen kann ich nach einem Grundtest die Feindiagnostik anschließen. So finde ich heraus, wo Energie fehlt, wodurch dies verursacht wurde und wie viel Energie zur Verfügung steht. Als "Energieräuber" werden mittels der PSE häufig tiefliegende, unbewusste seelische Konflikte oder geopathische Belastungen identifiziert.

Die Messung erfolgt durch das Testgerät (Reba-Testgerät, CE-zertifiziert, anerkannt von der EU und dem amerikanischen FDA). Es ermöglicht, die feinstofflichen Energien, die uns gesund und am Leben erhalten, indirekt zu messen, indem sie an die Frequenzen des EEG, d.h. der Gehirnströme, angekoppelt werden und mit diesen in Resonanz treten.

Dabei haben die Delta-Frequenzen des Tiefschlafs den engsten Bezug zur körperlichen Verfassung, während die Theta-Frequenzen des Traumschlafs mehr mit unserer Stimmungslage, unserer Lernfähigkeit und dem Zustand unseres Immunsystems zu tun haben.

Was wird getestet?

  • Die vegetativen Regulationsblockaden: Angst, Stress, Erschöpfung, nervliche Belastung
  • Die vegetativen Nervengeflechte des Körpers
  • Die seelischen Blockaden, die für die Energieblockade einer Region verantwortlich sind
  • Die Stufen der Übersäuerung in den Zellen
  • Die Energie der Organe
  • Die energetischen Effekte von Medikamenten oder Nahrungsmitteln
  • Geopathien (Erdstrahlung, Wasseradern, Verwerfungen usw.) und Elektrosmog-Belastung
  • Versteckte Entzündungsherde
  • und vieles mehr...

Wie läuft die Therapie?

Das Testergebnis liefert exakte Zahlenwerte, die aufzeigen, wieviel Energie Ihnen auf der körperlichen, emotionalen und geistigen Ebene zur Verfügung steht, bzw. wieviel fehlt. Je tiefer die Werte, umso stärker sind i.d.R. die Erschöpfungs- und Begleitsymptome. Weiter zeigt sich, wo genau diese Energie fehlt und warum. Es wird ein direkter Bezug hergestellt zu den menschlichen Körpersystemen und somit zu den Symptomen.

Je nach Testergebnis erfolgt die Behandlung dann ganz gezielt und individuell auf Sie abgestimmt.

Informationen zur Psychosomatischen Energetik (PSE)

Welche Anwendungsgebiete gibt es?

  • Erschöpfung, Müdigkeit, Kraftlosigkeit, Energieverlust, Ein- und Durchschlafstörungen
  • Stimmungsschwankungen, Niedergeschlagenheit, Gereiztheit, Lustlosigkeit, Interesselosigkeit
  • Konzentrationsprobleme, Lernstörungen, AD(H)S
  • Nervosität, Ungeduld, innere Unruhe, Stress, Burnout
  • Übergewicht, gestörtes Essverhalten, Bulimie, Magersucht
  • Schmerzen und Verspannungen jeglicher Art (Kopfschmerzen/Migräne, Rückenschmerzen, Nackenverspannung, Krämpfe)
  • chronische Beschwerden jeglicher Art
  • Kinderlosigkeit, sexuelle Probleme
  • Ängste, Panikattacken
  • Enge-/Globusgefühl im Hals, Schluck-, Sprach- oder Wortfindungsstörungen
  • Perfektionismus, Tics, Zähneknirschen
  • Geringes Selbstwertgefühl
  • Blockaden jeglicher Art (beruflich, persönlich)
  • Verdauungsprobleme jeglicher Art
  • Diabetes, Stoffwechselstörungen

In einer längerfristigen psychotherapeutischen Therapie hilft mir die PSE eine ausgezeichnete seelische Landkarte zur Orientierung darzustellen.

Somit ist die PSE besonders geeignet begleitend neben einer Psychotherapie und zum Übergang, wenn Sie nicht so rasch einen Therapieplatz bekommen können. Vielen Patienten kann der Weg mit der PSE auch ohne regelmäßige Psychotherapie empfohlen werden.

Nicht nur Erwachsene profitieren von dieser Methode, im besonderen auch Kinder (jeden Alters, z. B. bei ADHS, Verhaltensstörungen, Ängsten und Stress - besonders hochsensible Kinder!). Gerade die PSE und Psycho Kinesiologie sind Therapieformen, die sehr gut bei Kindern eingesetzt werden können, gerade auch in den Altersstufen wo andere Therapieformen noch nicht zum Einsatz kommen können.

So eignet sich die Methode für sehr viele Menschen, von Säugling bis ins hohe Alter.

Hinweise nach dem Heilmittelwerberecht

Die Methode der Psychosomatischen Energetik ist wissenschaftlich nicht anerkannt und daher dem Bereich der Alternativmedizin (Komplementärmedizin) zuzuordnen. Die Psychosomatische Energetik (PSE) ist eine naturheilkundliche Methode und wurde von Dr. Reimar Banis begründet.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*