*

Belastungsstörungen

Was sind Belastungsstörungen?

Simplifiziert wird die mangelnde Bewältigungsfähigkeit kritischer Lebensereignisse Belastungsstörungen genannt. Sind diese dauerhaft belastend und beeinträchtigen das alltägliche Leben, spricht man von Anpassungsstörungen.

Erscheinungsform, Symptome und zu behandelnde Ursachen sind:

Akut

  • Eine akute Belastungsreaktion, umgangssprachlich auch Nervenzusammenbruch genannt, wird durch ein traumatisches Ereignis ausgelöst.
  • Eine vorübergehende Störung, die im Allgemeinen innerhalb von Stunden oder Tagen abklingt.
  • Die Patienten leiden zum Beispiel unter Erinnerungslücken, Alpträumen oder Herzrasen.

Ursachen:

  • Körperverletzungen
  • Krieg
  • Flucht
  • Sexuelle Gewalt
  • Naturkatastrophen
  • schwere Unfälle
  • Terroranschläge

Posttraumatisch

Es bestehen auch nach 3 Monaten nach dem belastenden Ereignis Symptome.

Ursachen:

  • Ursache der Posttraumatischen Belastungsstörung ist eine Extremsituation, in der sich der Betroffene stark bedroht, hilflos oder ausgeliefert fühlt.
  • Ursache einer posttraumatischen Belastungsstörung ist immer ein Trauma.

Merkmale:

  • Typische Merkmale sind das wiederholte Erleben des Traumas (Flashbacks), Träumen oder Albträumen, die vor dem Hintergrund eines andauernden Gefühls von Betäubtsein und emotionaler Stumpfheit auftreten.
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail